Ehrungen 2017

Ehrungen bei der St. Josef Schützenbruderschaft Schelsen

Den Sonntagmorgen beginnen die Schützen der St. Josef Schützenbruderschaft Schelsen mit der Festmesse in der Pfarrkirche St. Josef. Anschließend findet am Ehrenmal die Gefallenenehrung mit Großem Zapfenstreich statt. Bevor dann im Zelt der Frühschoppen beginnt, werden traditionell verdiente Schützen ausgezeichnet. Bezirksbundesmeister Horst Thoren, Präses Norbert Häusler und Brudermeister Heinz-Willi *Lu* Müller verliehen die Orden. Das Silberne Verdienstkreuz erhielten Martin Hoffmann und Holger Hoppen. Mit dem Hohen Bruderschaftorden ausgezeichnet wurden Peter Fallentin, Jochen Illgen, Hans Müller und Norbert Ratzmer

v.l.n.r.: Präses Norbert Häusler. Brudermeister Heinz Willi Müller, Norbert Ratzmer, Hans Müller, Jochen Illgen, Peter Fallentin, Martin Hoffmann, Holger Hoppen,
General Hans-Peter Hamacher

Vogelschuss 2017

Königsvogelschuß in Schelsen

Am Kirmesdienstag trafen sich die Schützen der St. Josef Schützenbruderschaft Schelsen zum gemeinsamen Erbsensuppenessen. Bevor die Kandidaten für die Königsämter sich stärken konnten, mussten sie beim Vogelschuss den Vogel von der Stange schießen. Dies gelang mit dem 85. Schuss Henrik Hütten, der damit Jungkönig für das Jahr 2018 wurde. Er ernannte Tobias Hamacher und Christoph Püllen zu seinen Ministern. Nur fünf Schuss mehr benötigte Heinz-Peter Wingerath um das Amt des Schützenkönigs 2018 zu erringen. Er wird begleitet von seinen Ministern Sascha Flohr und Gerd Rupprecht. Die Krönung der neuen Majestäten findet am 07. Oktober 2017 in der Pfarrkirche statt, bevor sie anschließend auf dem Krönungsball im Festzelt gefeiert werden.

 

1. Reihe v.l.: Gerd Rupprecht, Heinz-Peter Wingerath, Sascha Flohr
2. Reihe v.l.: Christoph Püllen, Henrik Hütten, Tobias Hamacher
3. Reihe v.l.: Hans-Peter Hamacher, Heinz Willi Müller, Norbert Häusler