Jägerzug Freischütz Schelsen

 

Freischütz Schelsen

gegrüdet 1983

Freischütz Schelsen

von links nach rechts:
Ulrich Eckers, Heinz Josef Heister, Johannes Bodewein, Hermann-Josef Hamacher, Uwe Rembges, Ralf Sieberichs

 

Freischütz Schelsen 1983


Der Gedanke einen Jägerzug zu gründen stammt von Herman-Josef Hamacher und Johannes Bodewein.So traf man sich am 26.August in der Gaststätte Hans Ohligs wo der Zug gegründet wurde.Zu den Gründungsmitgliedern zählten Günter Meurers,Jürgen Müller,Hans Jürgen Blum,Ralf Sieberichs,Herman-Josef Hamacher,Uwe Rembges und Johannes Bodewein.Der 1.Offizier des Zuges wurde Günter Meurers und wurde später vom heutigen Offizier Herman-Josef Hamacher abgelöst,weil es Günter Meurers in Richtung München zog .Später traten die Schützen Heinz Josef Heister und Uli Eckers hinzu.Unser Jägerzug gründete das beliebte Vatertagsfest,das wir 15 Jahre hintereinander ausrichteten.Es ist immer noch ein fester Bestandteil zum Vatertag in Schelsen zu feiern. Im Jahre 1992 wurde Herman Josef Hamacher Minister des Schützenkönigs Hans Peter Hamacher.Wir waren gleichzeitig Wachzug.2000 machten wir erneut Wachzug zusammen mit dem Blauen Enzian beim Schützenkönig Thomas Reynders.Im 25.jährigen Jubiläumsjahr schoß Herman Josef Hamacher den Vogel von der Stange und wurde Schützenkönig 2009.Minister wurden Uwe Rembges und Johannes Bodewein.Im Jahr 2010 stellen wir erneut den Schützenkönig mit Johannes Bodewein und Minister Herman Josef Hamacher.Somit ist der Jägerzug Freischütz Schelsen Zweimal hintereinander Wachzug.Bis heute sind dem Zuge treu geblieben:Herman Josef Hamacher,Johannes Bodewein.Ralf Sieberichs,Uwe Rembges,Heinz Josef Heister,Uli Eckers und Günter Meurers.