Jägerzug Gröne Klompe

Jägerzug Gröne Klompe

gegründet 1956

Erste Reihe von links nach rechts: 
Gert Wiek, Wolfgang Granderath, Heinz Kathmann, Wolfgang Geyr,
Peter Berghausen

Zweite Reihe von links nach rechts: 
Dirk Neeten, Roland Schult, Thomas Theißen, Jochen Illgen,
Heinrich Dürselen, Horst Dietl

Im Jahre 1956 gründete sich aus der Kolping Schelsen der Jäger-Offizierszug "Gröne Klompe". Am Kirmesmontag erschienen alle Zugmitglieder einheitlich mit grünen Klompen, was zu der damaligen Zeit absolut nicht üblich war. Spontane Ausrufe aus dem Publikum "Da komme de gröne Klompe" gaben dem Zug bis zum heutigen Tag seinen Namen.

1957 stelle der Zug erstmals mit Peter Berghausen den Jungkönig.                         In den nächsten Jahren folgten 11 weitere Jungkönige aus den Reihen der Gröne Klompe.

1980 stellten die Gröne Klompe dann mit Heinrich Dürselen den 1. Schützenkönig des Zuges. Zum 25-jährigen Zugjubiläum folgte ihm auf dem Fuße Peter Berghausen im Jahre 1981. Zum 30-jährigen Jubiläum wollte unser Zug erneut den Schützenkönig stellen, was uns auch mit Heinz Kathmann gelang. Weitere 10 Jahre später, zu  40-jährigen Jubiläum, gelang es unserem langjährigen Zugmitglied Jochen Illgen den Vogelschuß zu seinen Gunsten zu entscheiden.

In den 43 Jahren unseres Bestehens verstarb 1969 unser aktiver Mitglied Hans Schneiser und 1987 unser Eherenmitglied Hermann Lenders. Am 26.02.1998 erlitt unser Zug einen herben Verlust mit dem plötzlichen Tod unseres Gründungsmitgliedes und langjährigen Kassierers Horst Fleißgarten.

Stolz sind wir auf unsere Ehrenmitglieder Josef Schmitz, Gerd Wieck und Addi Leuchtgens. Wir alle wünschen uns, daß wir die Bruderschaft zum Schützen- und Heimatfest noch weitere Jahrzehnte in guter Kameradschaft begleiten können.