Jägerzug Heide-Jäger

Jägerzug Heide-Jäger

gegründet 1988 

Die Heidejäger im Jubiläumsjahr von links nach rechts: Hauptmann Holger Hoppen, Michael Kox, Ludger Joepen, Thomas Breuer, Tim Kruchen, Stefan Nieskes, Stefan Nünning & Spieß Hartmut Dückers
 

25 Jahre Jägerzug Heidejäger – Young at Heart

Gegründet aus den beiden Zügen Heideröschen und Jung-Jäger im Jahre 1988, sind aus den jungen Schützen gestandene Männer geworden, denen der Spaß am Schützenleben nicht vergangen ist.

Immer wieder wechselte das Bild des Zuges. Zwei der damaligen Gründungsmitglieder, Holger Hoppen und Michael Kox, prägen es bis heute. Besonders als der Zug 1994 zum ersten Mal den Jungkönig stellte und die beiden als Minister von Heinz-Josef Hütten durch den Ort zogen. Stefan Nieskes trug das Jungkönigssilber 1997, wieder mit Holger Hoppen als Minister und Günther Ziffels von den Schelsener Jungschützen.

Auch außerhalb des Schützenfestes machen die Heidejäger auf sich aufmerksam. Wie 2006 beim Public Viewing bei der Fußball-WM in der „Hüttenscheune“ oder 2008 zum 20jährigen Bestehen mit einer 80er Jahre-Party im Pfarrsaal. Es wird engagiert mit angepackt, in der Bruderschaft, aber auch in der Pfarrgemeinde. Der Schützenzug ist das ganze Jahr über miteinander aktiv. Nicht nur bei den Versammlungen, auch Skifahren im Jänner, Weinproben im Herbst, oder Ausflüge mit Kind und Kegel bestimmen den Jahresablauf.